Fahrzeuglackierer/-in bei der Arbeit in der Ausbildung
Metallberufe

Fahrzeuglackierer/​‑in

Dauer: 3,0 Jahre

Der Beruf

Du willst Gestaltungsspielraum? Bei Fahrzeuglackierern/-innen ist neben handwerklichem Geschick auch Kreativität gefragt. Als Experte für die perfekte Oberfläche weißt Du, was man mit Lack und Farbe bewirken kann. Per Hand oder mit modernsten Geräten sorgst Du dafür, dass Autos und Booten den letzten schützenden Schliff erhalten.

Alle Berufe aus dem Fachbereich "Metallberufe"

Informationen zum Beruf

Aufgaben

  • Gestalten und Beschichten von Fahrzeugen mit Lacken
  • Vorbereitung des Untergrunds
  • Bedienung von Spritzgeräten und -pistolen
  • Einrichtung, Bedienung, Überwachung und Wartung von Lackierstraßen
  • Beurteilung von Lackschäden

Einsatzgebiete

Schiffbau und Meerestechnik, Maschinen- und Anlagenbau, Automobilindustrie

Anforderungen

Allgemein:

  • Mathematische Kenntnisse
  • Kenntnisse in Chemie
  • Handwerkliches Geschick
  • Sorgfältige Arbeitsweise

Schulisch:

  • Ohne Vorgaben

Wer macht das?

In diesem Ausbildungsberuf arbeiten momentan bayerische Schüler/-innen mit folgendem Schulabschluss:

Verwandte Ausbildungsberufe

Chemielaborant/​‑in

Werde Chemielaborant/-in und mache Unsichtbares sichtbar.

Lacklaborant/​‑in

Werde Lacklaborant/-in und sorge für beeindruckende Oberflächen.

Oberflächenbeschichter/​‑in

Werde Oberflächenbeschichter/-in und bringe die äußeren Werte zur Geltung.

Datenschutz

Um Dir ein ideales Online-Erlebnis zu ermöglichen, aktiviere einfach folgende Dienste:

Diese Einstellungen kannst du jederzeit in unserer Datenschutzerklärung wieder aufrufen, einsehen oder verändern.

Ausbildungsplatzbörse

Finde Ausbildungplätze in Deiner Nähe!