Metallberufe

Fahrzeuglackierer/​‑in

Ausbildungsdauer
3,0 Jahre
Ø Azubi-Gehalt
808 €
Empfohlener Schulabschluss
Abschluss der Mittelschule

Der Beruf

Du willst Gestaltungsspielraum? Bei Fahrzeuglackierern/-innen ist neben handwerklichem Geschick auch Kreativität gefragt. Als Experte für die perfekte Oberfläche weißt du, was man mit Lack und Farbe bewirken kann. Per Hand oder mit modernsten Geräten sorgst du dafür, dass Autos und Booten den letzten schützenden Schliff erhalten.

Aktuelle Ausbildungstellen (1)

Alle Berufe aus dem Bereich "Metallberufe"

Informationen zum Beruf

Aufgaben

  • Gestalten und Beschichten von Fahrzeugen mit Lacken
  • Vorbereitung des Untergrunds
  • Bedienung von Spritzgeräten und -pistolen
  • Einrichtung, Bedienung, Überwachung und Wartung von Lackierstraßen
  • Beurteilung von Lackschäden

Einsatzgebiete

Schiffbau und Meerestechnik, Maschinen- und Anlagenbau, Automobilindustrie

Anforderungen

Allgemein:

  • Mathematische Begabung
  • Gute Kenntnisse in Chemie
  • Handwerkliches Geschick
  • Sorgfältige und genaue Arbeitsweise
  • Technisches Verständnis

Schulisch:

  • Ohne Vorgaben

Wer macht das?

In diesem Ausbildungsberuf arbeiten momentan bayerische Schüler/-innen mit folgendem Schulabschluss:

Durchschnittliche Ausbildungsvergütung in Deutschland*

* Durchschnittliche tarifliche Ausbildungsvergütung in Deutschland. Errechnet sich aus den durchschnittlichen Gehältern pro Ausbildungsjahr.

Ein Lackierer lackiert mit seiner Schutzmaske und Atemmaske ein Produkt

Ablauf der Ausbildung

  • Duale Ausbildung (Betrieb/Berufsschule)
  • Erster Teil der Abschlussprüfung am Ende des zweiten Ausbildungsjahres und zweiter Teil am Ende der Ausbildung
Eine Fahrzeuglackiererin steht mit Lackierpistole in der Lackierhalle

Deine Perspektiven

  • Weiterbildung zum/-r Meister/-in, Fachkraft für innovative Fahrzeugaufbereitung, Techniker/-in oder Technischen Fachwirt/-in
  • Studium im Chemieingenieurwesen, Chemische Verfahrenstechnik oder Fahrzeugintegration/Karosserietechnik
  • Selbstständigkeit

Schon gewusst?

1
Die Arbeitsschutzkleidung wie Schutzanzug, Atemschutzmasken und Schutzbrille ist ein wichtiger Bestandteil im beruflichen Alltag.
2
Als Fahrzeuglackierer/-in ist man hauptsächlich in Fachwerkstätten, in Werkslackierereien, im Boots- und Yachtbau oder im Luft- und Raumfahrzeugbau beschäftigt.
3
Je nach Bedarf der Kunden müssen Fahrzeuglackierer/-innen die Farben selbst anmischen.

Verwandte Ausbildungsberufe

Oberflächenbeschichter/​‑in

Werde Oberflächenbeschichter/-in und bringe die äußeren Werte zur Geltung.

Lacklaborant/​‑in

Werde Lacklaborant/-in und sorge für beeindruckende Oberflächen.

Chemielaborant/​‑in

Werde Chemielaborant/-in und mache Unsichtbares sichtbar.

Keine Ahnung? Kein Problem!

Berufsorientierungstest für einen ersten Überblick. Erhalte erste Ideen, um einen Ausbildungsberuf zu finden. Das erleichtert dir deinen Weg in die berufliche Zukunft. Mit wenigen Mausklicks – ganz ohne Vorbereitung und komplexe Aufgaben – erfährst du, welche Tätigkeiten dir am meisten liegen, und erhältst sogar schon kostenlos entsprechende Jobvorschläge. So schnell geht Berufsorientierung!

Zum QuickCheck

Berufsorientierungstest für einen ersten Überblick. Erhalte erste Ideen, um einen Ausbildungsberuf zu finden. Das erleichtert Dir Deinen Weg in die berufliche Zukunft.

Datenschutz

Um Dir ein ideales Online-Erlebnis zu ermöglichen, aktiviere einfach folgende Dienste:

Diese Einstellungen kannst du jederzeit in unserer Datenschutzerklärung wieder aufrufen, einsehen oder verändern.

Ausbildungsplatzbörse

Finde Ausbildungsplätze in Deiner Nähe!