5 Tipps: So schaffst du die optimale Balance zwischen „Work“ und „Life“

Work-Life-Balance in der Ausbildung.

  08. November 2022   |     Kategorie: Ausbildung   |     ca. 3 Min. Lesezeit

5 Tipps: So schaffst du die optimale Balance zwischen „Work“ und „Life“.

Du bist zwar noch kein Azubi, aber interessierst dich schon jetzt für die Work-Life-Balance in der Ausbildung? Sehr gut! Denn auch eine Work-Life-Balance ist Übungssache – fängst du also noch in der Schule damit an, wirst du es später in der Ausbildung leichter haben.

Aber fangen wir von vorne an: Erfahre in diesem Blogartikel, was eine Work-Life-Balance ist und warum sie für Azubis wichtig ist. Und richtig wichtig: 5 Tipps, wie du deine eigene Work-Life-Balance schon jetzt schaffst!

Was ist eine Work-Life-Balance?

Bei der Work-Life-Balance geht’s um das Gleichgewicht zwischen Arbeitszeit und Freizeit. Heißt: die richtige Balance zwischen Job und Privatleben, also Familie, Freund*innen, Hobbys etc., zu finden. Ein großes Thema, gerade in der heutigen Zeit, in der man durch Homeoffice, Smartphone und Co. ständig erreichbar ist.

Da ist es wichtig, mit dem Kopf nicht ständig bei der Arbeit zu sein – aber auch umgekehrt: während der Arbeit nicht im Kopf schon den Feierabend mit den Freund*innen zu verbringen.

Warum ist eine Work-Life-Balance auch für Azubis so wichtig?

Alles neu. Alles anders.

Gerade als Azubi kommen viele neue Eindrücke und Herausforderungen auf einen zu – es gibt viel zu entdecken und zu lernen. Das ist toll und ist maximal spannend, kann aber auch sehr anstrengend sein. Vor allem, wenn man zuvor als Schüler*in im Vergleich deutlich mehr Freizeit hatte.

Was ist eine Work-Life-Balance?

Alles ist wichtig.

Nun gilt es die richtige Work-Life-Balance zu finden, um weder „Work“ noch „Life“ zu vernachlässigen: Denn, wer seinen Fokus zu extrem auf die Ausbildung legt, ist in der Freizeit super müde, erschöpft und antriebslos. Wer’s umgekehrt als Azubi zu lässig nimmt, riskiert seine Ausbildungsstelle. Kurz: Powerst du in einen Bereich zu viel Energie rein, sind deine Akkus im anderen leer.

richtige Work-Life-Balance finden

Balance ist alles.

Du merkst schon: die richtige Work-Life-Balance ist hier das Must-Have! Aber die hat fast keine*r einfach so – selbst Menschen, die schon Jahre lang ihren Job machen, arbeiten immer noch an der richtigen Balance. Damit du schon als Azubi beruflich wie privat alles geben kannst, haben wir dir 5 Top-Work-Life-Balance-Tipps zusammengestellt!

5 Top-Work-Life-Balance-Tipps

5 Top-Tipps für deine Work-Life-Balance!

Special-Tipp: Am besten beginnst du schon als Schüler*in die folgenden 5 Work-Life-Balance-Tipps in dein Leben einzuführen. So kannst du schon vor deiner Ausbildung herausfinden, wie du am besten deine optimale Work-Life-Balance als Azubi schaffst.

Tipp No. 1: Direkt die passende Ausbildung starten!

Einer der wichtigsten Work-Life-Blance-Tipps für angehende Azubis: Wer Spaß in seiner Ausbildung hat und sich im Ausbildungsbetrieb wohlfühlt, hat weniger Stress – also auch weniger in der Freizeit auszugleichen. Nimm dir also Zeit und finde genau die Ausbildung, die zu dir, deinen Interessen und Talenten passt.

Erster Step: Mach unsere Berufetests!

Zu den Tests

Tipp No. 2: Unangenehme Aufgaben zuerst anpacken!

Die Aufgaben zuerst zu erledigen, die du nicht so gern magst, hat gleich zwei Vorteile: zum einen kannst du sie aus deinem Kopf streichen und damit dein Unterbewusstsein entlasten. Zum anderen bleiben dann nur noch Aufgaben, die du magst.

Tipp No. 3: Auf Sport, Schlaf, Ernährung achten!

Kopfarbeit ist anstrengend – in der Schule, aber auch in der Ausbildung. Umso wichtiger, auch deinen Körper mit Sport auszupowern. Eine gesunde Ernährung und genügend Schlaf geben dir on top die nötige Energie für beides.

Tipp No. 4: Realistische To-Do-Listen schreiben!

Für einen optimalen Überblick sorgen To-Do-Listen. Mach dir Zeitpläne, schreib dir auf, was du schaffen möchtest (ACHTUNG: nicht zu viel!) und plane auch Erholungspausen ein. Und ist das letzte To-Do abgehakt, kannst du mit freiem Kopf in deine Freizeit starten!

Tipp No. 5: Auch den Feierabend planen!

Keine Panik, für deinen Feierabend brauchst du keine To-Do-Liste. Du solltest dir aber überlegen, wie du deine Freizeit am liebsten gestaltest und das direkt planen. So kannst du dich schon während der Arbeit auf deine Belohnung freuen.

Teste dich, finde deine Talente, liebe deine Ausbildung!

Von ganz schnell bis ganz genau: Entdecke unsere 3 Berufsorientierungstests und finde alles heraus, was du für deine Ausbildungssuche brauchst.

Zu den Tests

Wer’s selbst macht, weiß, ob’s passt!

Finde jetzt deine Praktikumsstelle und geh sicher, dass dein favorisierter Ausbildungsberuf auch wirklich zu dir passt.

Mehr erfahren

Teile diesen Beitrag!

Das könnte dich auch interessieren!

| Ausbildung

Digital? Voll genial!

Kannst du dir eine Welt ohne IT (Informationstechnik) überhaupt noch vorstellen? Vom Smartphone bis zum TV, von Instagram bis TikTok, vom programmierbaren Kaffee-Automaten bis zum Fitness Tracker.…

Mehr erfahren ca. 2 Min. Lesezeit

| Berufsorientierung

Vorteile und Nachteile eines Praktikums

Eigentlich bist du dir null sicher, wohin deine berufliche Reise gehen soll? Oder vielleicht schwankst du auch zwischen zwei Ausbildungen? Oder du bist dir schon hundert Prozent sicher und versuchst…

Mehr erfahren ca. 3 Min. Lesezeit

| Ausbildung

Mehr als 1000 Euro in der Ausbildung verdienen?

Der Start einer Ausbildung bringt viele tolle Vorteile mit sich: Du sammelst neue Erfahrungen, hast viel Praxis, baust das Fundament für deine Zukunft – und natürlich: Du wirst unabhängiger, weil du…

Mehr erfahren ca. 4 Min. Lesezeit

Datenschutz

Um dir ein ideales Online-Erlebnis zu ermöglichen, aktiviere einfach folgende Dienste:

Diese Einstellungen kannst du jederzeit in unserer Datenschutzerklärung wieder aufrufen, einsehen oder verändern.

Ausbildungsplatzbörse

Finde Ausbildungsplätze in Deiner Nähe!