Neu Hier?

Profil anlegen

Jetzt einloggen

Worauf muss ich beim Sprachstil der E-Mail achten?

Ein lockerer Tonfall ist auch in einer E-Mail nicht angebracht. Anrede und Ende des Anschreibens bleiben ebenfalls förmlich, dort stehen also weiterhin „Sehr geehrte/r Frau/Herr XY“ und „Mit freundlichen Grüßen“. Auf keinen Fall sollten Smileys oder unnötige Abkürzungen verwendet werden. Wichtig ist zudem, auf eine absolut fehlerfreie Rechtschreibung zu achten, denn Flüchtigkeitsfehler sind genauso tabu wie durchgängiges Kleinschreiben. Am besten druckt man das Anschreiben vor dem Versand aus und überprüft es auf Rechtschreibfehler. Hilfreich ist es auch, wenn eine andere Person ebenfalls Korrektur liest. Trotz der ganzen Mühe sollte ein Anschreiben niemals nach Copy-Paste-Manier für viele Firmen übernommen werden. Ein solches Standardanschreiben ist bei vielen Personalern ein K.-o.-Kriterium.

Profil zeigen - Nachwuchskräfte sichern

Unser exklusiver Service für Mitgliedsunternehmen. Jetzt Profil erstellen!

Informationen für Eltern

Unterstützen Sie Ihr Kind optimal bei der Berufswahl.

Informationen für Lehrer

Erfahren Sie hier, wie Sie Ihre Schüler bei der Berufswahl unterstützen können.

BERUFS-CHECK(ME)

Du weißt nicht, welcher Ausbildungsberuf in der bayerischen Metall- und Elektroindustrie der Richtige für Dich ist?

Bewerbungstipps

Wie kann ich sichergehen, dass sämtliche Formatierungen passen?

Am besten schickt man die E-Mail-Bewerbung zunächst an sich selbst oder einen Freund. Auf diese Weise kann man E-Mail und…

Durch Klicken des Bestätigen-Button stimmen Sie dem Cookie-Einsatz auf dieser Webseite zu. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung