Neu Hier?

Profil anlegen

Jetzt einloggen

Unsere Tipps zu Zeugnissen und Bescheinigungen

DEINE WERTVOLLEN DOKUMENTE

Mit diesen Dokumenten zeigst Du Deine Leistungen und belegst das, was Du in Deinem Lebenslauf, Deinem Bewerbungsanschreiben und Deinem Motivationsschreiben über Dich, Deine Interessen und Fähigkeiten gesagt hast. Selbstverständlich sind gute Schulnoten nicht alles, aber sie geben den Personalverantwortlichen einen Anhaltspunkt, wo Deine Stärken liegen. Deine tatsächlichen oder zusätzlichen Talente und Dein Engagement, zeigst Du mit allen weiteren Dokumenten, die Du Deiner Bewerbung hinzufügst. Vergiss nicht, Dir für alle Tätigkeiten, Jobs, sozialen Engagements etc. schriftliche Bestätigung oder sogar Zeugnisse geben zu lassen. Falls Dir solche fehlen, kannst Du sie auch nachträglich anfordern.

Kopien

Lege niemals Deine Originalunterlagen in Deine Bewerbungsmappe. Wenn Du Deine Unterlagen zur Bewerbung mit der Post an Ausbildungsunternehmen verschickst, dann mache vorher Kopien – in guter Qualität und am besten in Farbe. Wenn Du Dich digital bewirbst, brauchst Du sowieso Scans Deiner Zeugnisse und Zertifikate.

Reihenfolge

Wenn Du alle Dokumente und Unterlagen gesammelt hast, bringst Du Deine Zeugnisse in die richtige Reihenfolge. Beginne mit dem wichtigsten Dokument – das ist Dein aktuelles Schulzeugnis. Danach kommen Zeugnisse und Bescheinigungen über Praktika, Nebentätigkeiten und soziales Engagement sowie weitere Zertifikate, wie z. B. die Ergebnisse vom Berufsorientierungstest berufs-check(me).

Schulzeugnis

Für Deine Bewerbung verwendest Du immer Dein aktuelles, also Dein letztes Schulzeugnis. Wenn Du schon ein Abschlusszeugnis hast, dann kommt selbstverständlich dieses zu Deinen Bewerbungsunterlagen. Zusätzliche Zeugnisse, z. B. von weiterführenden Schulen, Sprachkursen, Computerkursen etc. fügst Du auch zu Deinen Unterlagen hinzu.

Praktikumszeugnis

Wenn Du ein Pflichtpraktikum gemacht oder freiwillige Praktika absolviert hast, wurden Dir bestimmt Bescheinigungen oder Zeugnisse für diese Zeit ausgestellt. Fall nichts, solltest Du diese rückwirkend bei den entsprechenden Unternehmen oder Organisationen anfordern. Denn mit diesen Dokumenten zeigst Du den Personalverantwortlichen, was Du schon alles gemacht und geleistet hast – und eventuell auch, dass Du der beste oder die beste Kandidat*Kandidatin für die Ausbildungsstelle bist.

Ferien- und Nebenjob

Auch Belege für Deine Nebentätigkeiten können hilfreich für Deine Bewerbung sein. Vor allem dann, wenn die Jobs etwas mit der Ausbildungsstelle, auf die Du Dich bewirbst, zu tun haben. Aber auch wenn das nicht der Fall ist und Du z. B. samstags Zeitungen ausgetragen oder in den Ferien Eis verkauft hast, zeigst Du, dass Du schon Erfahrungen im Berufsleben und im Umgang mit Menschen gesammelt hast.

Soziales Engagement

Wer sich freiwillig engagiert, z. B. im Sportverein oder in der Jugendarbeit, kann sich meistens auch eine Bescheinigung darüber geben lassen. Erwähne Dein soziales Engagement schon im Lebenslauf und belege es mit einer entsprechenden Bescheinigung. Damit beweist Du Engagement, Verantwortung und soziale Kompetenz – Soft Skills, mit denen Du bei den Personalverantwortlichen punktest.

Eignungstests

Ergebnisse von Eignungstests oder Orientierungstests können Deine Bewerbungsunterlagen sinnvoll ergänzen. Wenn der Test von einem seriösen Anbieter ist, zeigt Dein Ergebnis Deine tatsächlichen Leistungsstärken. Achte darauf, dass Dein erzieltes Ergebnis zu den Anforderungen der Ausbildungsstelle passt. 

berufs-check(me)-Zertifikat

Der Berufsorientierungstest berufs-check(me) mit Zertifikat der AusbildungsOffensive-Bayern gibt ausführliche Einblicke in Deine Talente und Interessen. Er ermittelt Deine Stärken in verschiedenen Bereichen, die für Ausbildungen in der Metall- und Elektro-Industrie wichtig sind. Am Ende des berufs-check(me) erhältst Du eine genaue Auswertung und ein persönliches Zertifikat mit Deinem Ergebnis. Beziehe Dich bei Deiner Begründung, warum Du für die Ausbildungsstelle geeignet bist, auch auf dieses Testergebnis und füge das Zertifikat Deinen Bewerbungsunterlagen hinzu. Das berufs-check(me)-Zertifikat ist in der bayerischen Metall- und Elektro-Industrie bekannt und ergänzt Deine Bewerbungsunterlagen wie ein zusätzliches Zeugnis.

Informationen für Lehrer

Erfahren Sie hier, wie Sie Ihre Schüler bei der Berufswahl unterstützen können.

Informationen für Eltern

Unterstützen Sie Ihr Kind optimal bei der Berufswahl.

Profil zeigen - Nachwuchskräfte sichern

Unser exklusiver Service für Mitgliedsunternehmen. Jetzt Profil erstellen!

BERUFS-CHECK(ME)

Du weißt nicht, welcher Ausbildungsberuf in der bayerischen Metall- und Elektroindustrie der Richtige für Dich ist?

Ausbildungsguide

Der interaktive AusbildungsGuide unterstützt Dich mit vielfältigen Angeboten in allen Phasen der Ausbildungsplatzsuche – beim Orientieren, Informieren und Bewerben.

Durch Klicken des Bestätigen-Button stimmen Sie dem Cookie-Einsatz auf dieser Webseite zu. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung