Neu Hier?

Profil anlegen

Jetzt einloggen

Profile company

ZF TRW Airbag Systems GmbH Azubi Plus

Unternehmensvorstellung

Hier findest Du auf einen Blick alle wichtigen Daten über das Unternehmen, seine Leistungen und Besonderheiten.

ZF TRW Airbag Systems GmbH
Wernher- von- Braun- Str. 1
84544 Aschau am Inn

Anzahl Mitarbeiter, Azubis und Studenten:

1000 Mitarbeiter, 50 Azubis

Gründungsjahr:

1992

Unsere weiteren Standorte:

Deutschland: Laage, China: Xian, USA: Mesa

Unternehmensbeschreibung:

Im Werk Aschau entwickeln und fertigen über 1000 Mitarbeiter von ZF TRW in internationaler Kooperation Gasgeneratoren und Mikrogasgeneratoren sowie Anzünder für die Pkw-Insassenschutzsysteme Airbag und Gurtstraffer. Sicherheit und Zuverlässigkeit für den Kunden, den Endverbraucher und unsere Mitarbeiter sowie umwelt- und qualitätsbewusstes Arbeiten sind für uns selbstverständlich. In Aschau sind alle Funktionen unter einem Dach vereint - von der Grundlagenentwicklung über Musterbau- und Prüfabteilungen bis hin zu großen Fertigungsbereichen und einem vielfältigen Verwaltungsapparat. Seit über 20 Jahren bildet ZF TRW in Aschau am Inn erfolgreich aus. Im Jahr 2017 haben 15 Nachwuchskräfte ihre Ausbildung bei uns begonnen.

PDF Downloads:

Ausbildung und Berufe

Erhalte einen Einblick in die verschiedenen Berufe, Ausbildungsplätze und gegebenfalls dualen Studienmöglichkeiten, die Dir das Unternehmen bietet.

Weiterbildungsmöglichkeiten:

- Meister

- Techniker

- Fachausbildungen

- Bachelor of Engineering

Berufe industriemechaniker

Industriemechaniker/-in

Werde Industriemechaniker/-in und sorge dafür, dass Maschinen und Anlagen immer betriebsbereit sind.

Berufe verfahrensmechaniker kunst kautschuktechnik

Verfahrensmechaniker/-in für Kunststoff- und Kautschuktechnik

Werde Verfahrensmechaniker/-in für Kunststoff- und Kautschuktechnik und fertige Teile, die überall gebraucht werden.

Berufe elektroniker automatisierungstechnik

Elektroniker/-in für Automatisierungstechnik

Werde Elektroniker/-in für Automatisierungstechnik und dirigiere komplexe Maschinen.

Berufe mechatroniker

Mechatroniker/-in

Werde Mechatroniker/-in und sorge für perfekt funktionierende mechanische Systeme

Berufe industriekauffrau

Industriekaufmann/-frau

Werde Industriekaufmann/-frau und sorge für reibungslose betriebswirtschaftliche Abläufe.

Stellenboerse

Dein Ansprechpartner

Frau Maier ist Ausbildungsleiterin sowie Ausbilderin für Industrikauffleute bei ZF TRW Airbag Systems GmbH.

Andrea Maier

Personalabteilung/ Ausbildung
ausbildung.aschau@zf.com
08638/965-1126

Azubi Alltag

Lerne den Arbeits- und Ausbildungsalltag der Azubis in diesem Unternehmen kennen! Ihre Erfahrungsberichte aus der Praxis bieten Dir wertvolle Insider-Infos und helfen Dir bei der Berufsorientierung.

Unsere Azubis:

Bei uns werden jährlich zum Ausbildungsbeginn im September ca. 13 Auszubildende in den verschiedenen Ausbildungsberufe eingestellt.

In diesem Jahr durften wir 14 neue Gesichter begrüßen die zu Beginn mit zwei Einführungstagen das Unternehmen und die anderen Azubis besser kennen lernen konnten. Während ihrer 2,5 bis 3,5 Jahre dauernden Ausbildung kommen sie jährlich in den Genuss eines Azubis-Ausfluges. Der diesjährige Ausflug ging nach Stuttgart für das Musical "Tanz der Vampire".

Erfahrungen

- Man kann selbst entscheiden, ob man das Früh- und Spätschichtsystem (inkl. Schichtzuschlägen) oder das flexiblere Gleitzeitsystem nutzen will.

- Während der Ausbildung durchläuft man verschiedene Abteilungen und wird zunehmend in den "normalen ZF TRW Alltag" eingebunden und arbeitet auch an wichtigen Aufgaben mit.

- Die schulische Ausbildung findet an der Berufsschule Altötting und dem Berufsbildungswerk Burghausen statt. Die Ausstattung aller Fachräume entspricht dem neuesten Stand der Technik.

- Generell ist das Betriebsklima sehr positiv und man kann sich jederzeit bei Fragen an Kollegen oder den Ausbilder wenden, zudem gibt eine JAV die sich für uns Azubis einsetzt.

Unsere Tipps von Azubis für Azubis

- Um erste Eindrücke über das Unternehmen zu sammeln bieten sich auch die Schulpraktikas hervoragend an.

- Die Bewerbung lieber einmal zu oft Korrektur lesen lassen, der erste Eindruck zählt!

- Interessierte Mädchen können mit dem im Frühjahr jährlich stattfindenden Girls-Day in die technische Arbeitswelt hinein schnuppern.

-  Immer wichtig, die Teamfähigkeit, denn wenn die Kollegen/innen zusammenhalten und miteinander arbeiten macht die Arbeit doppelt so viel Spaß!

- Für angehende/r Elektroniker/in, Verfahrens- oder Industriemechaniker/in oder Mechatroniker sind technisches Verständnis und handwerkliches Geschick unabdingbar.

- Als Organisationstalent mir kaufmännischen Interesse ist die Ausbildung zur/m Industriekauffrau/mann die richtige Wahl.

 

Weitere Infos

- 30 Tage Jahresurlaub

- überdurchschnittlicher Lohn

- Vermögenswirksame Leistungen  (Bsp.: Bausparer)

- Zeugnisprämie (Würdigung und Belohnung der schulischen Leistung sind zudem auch eine zusätzliche Lernmotivation!)

- Büchergeld

- eigenes Werkzeug

- zusätzliche Azubi-Weihnachtsfeier

Ein Typischer Tag unserer Azubis

Tagesablauf eines Industriemechanikers

6:30 - 8:00 Uhr: Arbeitsbeginn und Arbeitsaufteilung

Kurz vor 6:30 Uhr treffen wir uns im Büro des Instandhaltungsteams. Ein Geselle verteilt die Aufgaben an die Facharbeiter und Auszubildenden.

Der Geselle zeigt mir das Modell eines Maschinenteils, das ich später drehen und fräsen soll. Es wird in eine Linie eingebaut. Er zeigt mir anhand des Modells, was ich bei der Fertigung zu beachten habe.

8:00 - 12:00 Uhr: Maschinenteile fertigen

Mit dem Modellwerkstück und der dazugehörenden Zeichnung gehe ich in die Werkhalle. Ich suche mir aus einem Stapel Aluminiumplatten eine aus, die ich bearbeiten werde. Zuerst muss ich Löcher in die Oberfläche bohren, dann die Kanten des Werkstücks fräsen und zuletzt den Bolzen dazu drehen.

Die Löcher bohre ich an der Fräsmaschine. Ich schaue auf die Zeichnung, um zu sehen, welche Größe die Löcher haben müssen und suche dann einen Bohrer mit dem passenden Durchmesser aus. Nachdem ich die Aluminiumplatte in die Maschine eingespannt habe, setze ich den Bohrer ein. Nun klappe ich noch die Schutzklappe hoch, damit ich nicht von herumfliegenden Teilen verletzt werde. Nachdem ich die richtige Drehgeschwindigkeit eingestellt habe, starte ich die Maschine.

Die Aluminiumplatte hat noch nicht die richtigen Maße. Ich spanne das passende Fräswerkzeug in die Fräsmaschine ein und fahre mit dem Aluminiumfräser in der Fräsmaschine die Seitenränder der Platte ab. Jetzt haben die Kanten der Aluminiumplatte die passende Länge und Breite.

Zuletzt drehe ich den Bolzen für das Werkstück. An der Drehmaschine achte ich genau darauf, dass das Werkstück fest eingespannt ist. Es könnte sonst beim Einschalten der Maschine wegfliegen und andere verletzen. Da beim Drehen viele Späne fliegen, setze ich eine Schutzbrille auf. Den fertigen Bolzen schraube ich an die Aluminiumplatte.

12:45 - 13:00 Uhr: Maschinen warten

An jeder Maschine gibt es ein Sichtfenster, welches den aktuellen Ölstand anzeigt. Bei Bedarf fülle ich Öl nach.

Außerdem muss ich darauf achten, bei den Schraubstöcken der Maschinen Öl nachzugießen, sodass die Maschine besser gleitet und nicht rostet. Ich hole aus dem Lager eine Kanne frisches Maschinenöl, fülle die Öltanks aller Maschinen auf und tropfe Öl unter die Schraubstöcke.

13:00 - 13:15 Uhr: Servicegespräch führen

Das fertige Werkstück bringe ich zum Gesellen. Er kontrolliert mit mir gemeinsam ob alle Maße, Oberflächenzustände und Winkel passen. Wenn alles passt dann bringt der Geselle das Bauteil mit mir an die Linie und baut es ein.

13:15-14:45 Uhr: Sonstige Arbeiten

Am Ende des Tages werden noch kleine Aufgaben erledigt wie zum Beispiel Einzelteile repariert oder Werkstatt aufräumen.

Bilder und Videos

Hier kannst Du Dir Fotos und Videoclips aus dem Umfeld des Unternehmens anschauen. Du erhältst dadurch einen umfassenden und authentischen Einblick in das Unternehmen und den Ausbildungsmöglichkeiten.

Video Playlist

Mqdefault

Termine

Besuche das Unternehmen auf einem der unten stehenden Veranstaltungen, um Deinen ersten Eindruck über das Unternehmen zu vervollständigen und wichtige Ansprechpartner und Azubis persönlich zu treffen.

Girls Day 2018

26.04.2018

Schnuppertag für Mädchen der 5. bis zur 10. Klasse

Das Unternehmensprofil wurde vom Unternehmen eigenverantwortlich eingetragen. Die Information wurde von bayme vbm nicht geprüft. bayme vbm übernehmen keine Haftung für die Rechtmäßigkeit, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität der wiedergegebenen Informationen. Dies gilt ebenso für alle Websites, auf die mittels Hyperlinks verwiesen wird. Insbesondere wird keine Haftung übernommen für dort begangene Verstöße gegen gesetzliche Bestimmungen.

Durch Klicken des Bestätigen-Button stimmen Sie dem Cookie-Einsatz auf dieser Webseite zu. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung