Neu Hier?

Profil anlegen

Jetzt einloggen

Profile company

NETZSCH-Gruppe Azubi Plus

Unternehmensvorstellung

Hier findest Du auf einen Blick alle wichtigen Daten über das Unternehmen, seine Leistungen und Besonderheiten.

NETZSCH-Gruppe
Gebrüder-Netzsch-Straße 19
95100 Selb

Anzahl Mitarbeiter, Azubis und Studenten:

3400 Mitarbeiter, 94 Azubis

Gründungsjahr:

1873

Unsere weiteren Standorte:

Selb, Tirschenreuth, Waldkraiburg, Ahlden, Bobingen, Weyhe – Dreye, Hanau sowie weitere Standorte weltweit

Unternehmensbeschreibung:

NETZSCH, mit Hauptsitz in Selb, steht mit seinen drei Geschäftsbereichen Analysieren & Prüfen (Selb), Mahlen & Dispergieren (Selb, Tirschenreuth) und Pumpen und Systeme (Waldkraiburg) seit über 140 Jahren für individuelle Lösungen auf höchstem Niveau. Dabei handeln wir stets nach unseren Unternehmenswerten Vertrauen und Verantwortung, Professionalität und Innovation und Fairness und Loyalität.

 

Damit diese Unternehmenswerte auch in Zukunft erhalten bleiben, gewährleisten unsere Mitarbeiter in weltweit 210 Vertriebs- und Produktionszentren in 35 Ländern Kundennähe und kompetenten Service. Dabei werden sie von unseren deutschlandweit knapp 100 Azubis unterstützt, die in technischen und kaufmännischen Berufen ausgebildet werden.

Wissenswertes über unser Unternehmen:

Ob morgens beim Zähneputzen, auf der Fahrt zur Schule mit dem Bus oder Auto, beim Naschen in der Pause, beim Erledigen von Hausaufgaben oder beim Chatten mit Freunden, man ist immer in Kontakt mit Produkten, die mit NETZSCH-Maschinen hergestellt oder untersucht wurden. Aber auch an zukunftsweisenden Technologien, wie der Elektromobilität und dem 3D-Druck ist NETZSCH mit seinen Maschinen beteiligt. 

PDF Downloads:

Auszeichnungen

Fair Company 2017

Faircompany hspraktikum 2017

Wir sind eine Fair Company, weil für uns als Familienunternehmen Werte wie Fairness und Vertrauen besonders wichtig sind.

Top Ausbildungsbetrieb 2016

Top ausbildungsbetrieb

NETZSCH wurde im Jahr 2016 als Top Ausbildungsbetrieb ausgezeichnet.

Ausbildung und Berufe

Erhalte einen Einblick in die verschiedenen Berufe, Ausbildungsplätze und gegebenfalls dualen Studienmöglichkeiten, die Dir das Unternehmen bietet.

Weiterbildungsmöglichkeiten:

NETZSCH bietet Ihnen über 70 Präsenzschulungen und 30 E-Learning-Kurse zu verschiedenen Themen (Office, Sprachen, Methodenkompetenzen). Speziell für die Azubis werden Kompakttrainings, "Easy Lernen", Präventionsworkshops, Prüfungsvorbereitungen und ausbildungsbegleitende Hilfen angeboten.

Berufe industriemechaniker

Industriemechaniker/-in

Werde Industriemechaniker/-in und sorge dafür, dass Maschinen und Anlagen immer betriebsbereit sind.

Berufe technischer produktdesigner

Technische/-r Produktdesigner/-in

Werde Technische/-r Produktdesigner/-in und mache aus Ideen Dinge, die funktionieren.

Berufe elektroniker geraete systeme

Elektroniker/-in für Geräte und Systeme

Werde Elektroniker/-in für Geräte und Systeme und realisiere Lösungen, die präzise funktionieren.

Berufe mechatroniker

Mechatroniker/-in

Werde Mechatroniker/-in und sorge für perfekt funktionierende mechanische Systeme

Berufsbild fachinformatiker systemintegration v2

Fachinformatiker/-in für Systemintegration

Werde Fachinformatiker/-in für Systemintegration und dirigiere komplexe IT-Systeme.

Berufe industriekauffrau

Industriekaufmann/-frau

Werde Industriekaufmann/-frau und sorge für reibungslose betriebswirtschaftliche Abläufe.

Berufe fachkraft lagerlogistik

Fachkraft für Lagerlogistik

Werde Fachkraft für Lagerlogistik und organisiere Güter und Waren mit System.

Stellenboerse

Deine Ansprechpartner

Ansprechpartnerin am Standort Selb:

Dajana Prellwitz

Ausbildungsleitung, Unterstützung bei der Ausbildungsorganisation und im Recruiting
dajana.prellwitz@netzsch.com
0928775261

Ansprechpartnerin für alle Themen rund um die Ausbildung am Standort Waldkraiburg:

Angelika Gründl

Ausbildungsleitung Standort Waldkraiburg
info@netzsch.com
08638632141

Ausbilder für Zerpanungsmechaniker (m/w) und Mechatroniker (m/w) am Standort Tirschenreuth:

Schön Herbert

Ausbildungsleitung Standort Tirschenreuth
info@netzsch.com
096317983016

Ansprechpartner für die Ausbildung bei der NETZSCH-Gerätebau GmbH:

Thorsten Schönauer

Ausbilder für gewerblich-technische Berufe
info@netzsch.com
092878810

Azubi Alltag

Lerne den Arbeits- und Ausbildungsalltag der Azubis in diesem Unternehmen kennen! Ihre Erfahrungsberichte aus der Praxis bieten Dir wertvolle Insider-Infos und helfen Dir bei der Berufsorientierung.

Unsere Azubis:

Bei NETZSCH steht Zusammenhalt und Gemeinschaft an erster Stelle. Deswegen veranstalten wir viele Events, die das fördern.

Am Anfang des neuen Lehrjahres findet deswegen immer ein "Azubi-Elternabend" statt. Dabei bekommen die Eltern der neuen Auszubildenden eine Führung durch das Unternehmen und es wird die Ausbildung bei NETZSCH vorgestellt. Der gemeiname Abend wird dann bei einem gemeinsamen Abendessen ausgeklungen.

Um sich in der Arbeitswelt gut zurechtfinden zu können, veranstaltet NETZSCH in regelmäßigen Abständen ein Azubi-Kompakttraining. Dort werden dann nach einer kurzen Vorstellungsrunde moderne Umgangsformen, Kommunikation und Knigge-Wissen gelehrt.

Außerdem nimmt NETZSCH jedes Jahr am Drachenbootrennen am Untreusee teil. Im letzten Jahr, nach vielen Erfolgen aber auch Niederschlägen, gewannen wir dort sogar den Fun-Cup! Aufgrund dessen mit neuer Motivation erfüllt, stellten wir uns spontan den 2500m. Wir erreichten zwar den letzten Platz, aber dafür, dass wir alle untrainiert waren und noch nie so eine Strecke gepaddelt sind, können wir stolz auf uns sein.

Erfahrungen

Ich finde Technik spannend und wollte in diesem Bereich eine gute Ausbildung haben. Bei NETZSCH habe ich all das gefunden: Ein tolles Team, Spaß bei der Arbeit und gute Chancen, nach der Ausbildung übernommen zu werden. Die Ausbildung ist super – man wird immer unterstützt und lernt unglaublich viel. Nach der Grundausbildung in Mechanik und Elektronik kann ich verschiedene Fachabteilungen kennenlernen, und herausfinden,
wo meine Stärken liegen.

Maximilian Reul, Auszubildender zum Elektroniker für Geräte & Systeme, NETZSCH-Gerätebau GmbH, Selb

 

Ausbildung ist langweilig? Nicht bei NETZSCH! Man wird hier vom ersten Tag an richtig gut auf das Berufsleben vorbereitet. Das gute Betriebsklima, die Internationalität und die vielen abwechslungsreichen Aufgaben – da ist viel Spaß dabei. Ganz besonders gefallen mir die vielen Weiterbildungsmöglichkeiten, die ich schon als Azubi nutzen kann. Das Angebot umfasst Kurse, in denen es um Fachwissen oder Softskills geht. Man merkt einfach, dass Weiterbildung bei NETZSCH ein wichtiges Thema ist.

Kristina Haubner, Auszubildende zur Industriekauffrau, Erich NETZSCH GmbH & Co. Holding KG, Selb

 

Ich hatte eine tolle Ausbildung – mit großer Unterstützung durch meine Ausbilder – dadurch konnte ich schon Grundkenntnisse für mein Studium erlangen. Ein großer Vorteil war natürlich auch der finanzielle Aspekt. Durch die Unterstützung konnte ich mich während des Semesters vollständig auf das Studium konzentrieren. In den
Semesterferien war die Arbeit in der Entwicklungsabteilung sehr spannend und ich habe das Gelernte bereits teilweise in die Praxis umsetzen können. Auch hier waren alle immer sehr hilfsbereit.

Lena Friedrich, Duales Studium Elektro- und Informationstechnik in Kombination mit einer Ausbildung zur Elektronikerin für Geräte und Systeme, NETZSCH-Gerätebau GmbH, Selb

 

Nachdem es nicht einfach ist, einen Praktikumsplatz im Bereich Patentwesen zu finden, war meine Freude über die Praktikumsstelle bei NETZSCH groß. Ich hatte während des Praktikums, bei meiner darauf folgenden Werksstudententätigkeit und der abschließenden Diplomarbeit Zugriff auf alle notwendigen Ressourcen, wurde intensiv betreut und war in den Unternehmensablauf integriert. Das Besondere an meinem Praktikum bei NETZSCH war, dass ich Verantwortung übernehmen und selbstständig arbeiten konnte. Mittlerweile bin ich fester Teil der NETZSCH-Welt und freue mich, im abwechslungsreichen Umfeld des IP-Managements tätig sein zu können.

Jens Jahreis, Mitarbeiter Patentabteilung, Erich NETZSCH GmbH & Co. Holding KG, Selb

Unsere Tipps von Azubis für Azubis

Was gehört in eine Bewerbung für einen Ausbildungsplatz?

  • Anschreiben: Was reizt Sie an dem Ausbildungsberuf?, Was bringen Sie mit (Stärken, Erfahrungen durch Praktika)?, Warum bewerben Sie sich bei NETZSCH?, Warum sind Sie der/die Richtige?
  • Lebenslauf
  • Zeugnisse
  • Bescheinigungen für Praktika, Ferienarbeit

Schriftlich oder Online?

  • NETZSCH bevorzugt Online-Bewerbungen über die  Karriere-Seite von NETZSCH. 
  • Karriere-Seite: http://www.netzsch.com/de/karriere.html
     

Das Bewerbungsgespräch

  • Ordentliche Kleidung (Wichtig: Sie sollen sich in Ihrer Kleidung wohlfühlen.)
  • Gepflegtes Äußeres Vorbereitung:
  • Namen der Teilnehmer ·
  • Informationen über das Unternehmen und den Beruf ·
  • Fragen zum Ausbildungsplatz oder zum Unternehmen ·
  • Eigenen Lebenslauf noch einmal durchgehen ·
  • Häufige Fragen im Gespräch: Stärken/Schwächen, Motivation für die Bewerbung, Ziele (z. B. nach der Ausbildung) Zettel und Stift für eigene Notizen

Allgemeine Hinweise

  • Dokument: einheitlich und strukturiert Korrekte Grammatik, Rechtschreibung und Zeichensetzung Kurze Sätze, präzise Formulierungen, Vermeidung von Wiederholungen Neugierde des Unternehmens wecken Realistische, ehrliche Darstellung der Fähigkeiten Auf Vollständigkeit achten Kreativität bei der Gestaltung des Layouts  (aber: nicht übertreiben, auf Einheitlichkeit achten!)
  • Wichtige Hinweise für die Online-Bewerbung: Auf Dateigröße für Anhänge achten Eindeutige Namen für Anhänge z. B. Lebenslauf.pdf Online-Bewerbungsmappe (ein Dokument) oder jeweils eine Datei für Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse Dateiformate: gängige Formate verwenden (.doc, .pdf) 1x ausdrucken zur Kontrolle, die Bewerbung sollte auch  in gedruckter Form gut aussehen

Elektroniker Ausbildung bei NETZSCH:

Nach der mechanischen Grundausbildung konnten es die Elektroniker kaum erwarten mit ihrer eigentlichen elektronischen Ausbildung starten zu können. Bei vielen Übungen erlernte man den Umgang mit Lötkolben, das Abisolieren und Abmanteln der Leitungen und das Binden eines Kabelbaums. Außerdem lernte man, wie das Programmieren einer Micro-Controller Platine funktioniert. Zudem gibt es immer wieder spannende Projekte die man entweder alleine oder in der Gruppe mit anderen Azubis verwirklichen kann.

Während der Ausbildung bei NETZSCH durchlaufen die Azubis verschiedene Abteilungen,  in denen ihnen die Produktion und die Funktion der einzelnen Geräte beigebracht werden. Es wird einem gezeigt wie man ein Gerät verdrahtet. Im Frühjahr des zweiten Lehrjahres steht die Abschlussprüfung Teil 1 bevor. Man beginnt rechtzeitig im Betrieb sich auf die Abschlussprüfung Teil 1 und 2 vorzubereiten. Angefangen wird mit Prüfungen aus den vergangenen Jahren, von denen man erst die Theorieaufgaben durcharbeitet und anschließend den Praktischen Teil anfertigt. Bei Fragen oder Problemen stehen natürlich immer die Ausbilder oder auch Kollegen zur Verfügung, die gerne weiterhelfen.

Natürlich hat man während der Ausbildung die Schule noch nicht ganz hinter sich gelassen. Alle Azubis müssen regelmäßig die Schulbank drücken. Die Elektroniker  haben Blockunterricht der im 1. Lehrjahr ebenfalls in Marktredwitz und ab dem 2. Lehrjahr in Bamberg stattfindet. Da es aufwendig ist und sehr viel Zeit in Anspruch nimmt, wenn man jeden Tag nach Bamberg fahren muss, wird einem dort ein Internat zur Verfügung gestellt, in dem man unter der Woche untergebracht ist.

Alles in allem fühlt man sich bei der Firma NETZSCH gut aufgehoben und hat Freude beim Arbeiten.

Mechaniker Ausbildung bei NETZSCH:

Bei den Mechanikern  wurde einem nach der mechanischen Grundausbildung beigebracht, wie man zum Beispiel: bohrt, senkt, Gewinde schneidet, entgratet, glasperlenstrahlt, usw. Wenn man das gut beherrscht, werden einem mit Unterstützung eines Ausbilders und eines Facharbeiters das Drehen und das Fräsen an den dafür vorgesehenen Maschinen gelernt. Auch hier hat man zu Beginn verschiedenste Übungsstücke gefertigt. Danach wurden mehrere Werkstücke hergestellt, die man anschließend zu einem Teil zusammenfügen konnte. Bei Bedarf wurde man auch in der Produktion eingesetzt.

Natürlich hat man während der Ausbildung die Schule noch nicht ganz hinter sich gelassen. Alle Azubis müssen regelmäßig die Schulbank drücken. Die Mechaniker besuchen die Schule ein bis zwei Mal wöchentlich die Berufsschule in Marktredwitz.

Ein Typischer Tag unserer Azubis

Ein normaler Tag als Industriekaufmann bei NETZSCH:

Mein Arbeitstag beginnt meistens um 7:00 Uhr. Dabei ist es nicht so schlimm, wenn ich mal eine halbe Stunde früher oder später komme, da ich ein flexibles Gleitzeitkonto habe. Nachdem ich meine E-Mails gecheckt habe, mache ich mich an die Arbeit.

Momentan bin ich in der Personalabteilung, dewegen pflege ich viele Bewerbungen ein und schreibe den Bewerbern. Ich bin aber auch dafür zuständig, bei der Lohnabrechnung zu helfen. Meine Arbeit als Industriekaufmann wird nie langweilig, da ich im Laufe meiner Ausbildung in allen Abteilungen eingesetzt werde. Somit bekomme ich einen guten Überblick über alle Aufgaben, die im Büro anfallen.

Pünktlich um 10:00 Uhr hole ich selbständig die Post und verteile sie selbständig in der Abteilung. Nachmittags widme ich mich der Schulungsverwaltung. Hierbei ist es meine Aufgabe Teilnahmen an Schulungen einzupflegen und Teilnahmezertifikate zu verschicken. Um 15:00 Uhr, nach einem kurzweiligen Arbeitstag, mache ich mich auf den Weg nach Hause. 

Bilder und Videos

Hier kannst Du Dir Fotos und Videoclips aus dem Umfeld des Unternehmens anschauen. Du erhältst dadurch einen umfassenden und authentischen Einblick in das Unternehmen und den Ausbildungsmöglichkeiten.

Video Playlist

Mqdefault Mqdefault Mqdefault

Termine

Besuche das Unternehmen auf einem der unten stehenden Veranstaltungen, um Deinen ersten Eindruck über das Unternehmen zu vervollständigen und wichtige Ansprechpartner und Azubis persönlich zu treffen.

Selber Hochschultag - Industrie 4.0 live erleben

06.02.2018

Firmenführung und Vorstellung von Ausbildungs- und Einstiegsmöglichkeiten im technischen Bereich.

Ausbildungsmesse Selb

27.01.2018

Vorstellung unserer Ausbildungsberufe auf der Ausbildungsmesse an der Mittelschule Selb von 09:30 Uhr bis 12:30 Uhr.

Das Unternehmensprofil wurde vom Unternehmen eigenverantwortlich eingetragen. Die Information wurde von bayme vbm nicht geprüft. bayme vbm übernehmen keine Haftung für die Rechtmäßigkeit, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität der wiedergegebenen Informationen. Dies gilt ebenso für alle Websites, auf die mittels Hyperlinks verwiesen wird. Insbesondere wird keine Haftung übernommen für dort begangene Verstöße gegen gesetzliche Bestimmungen.

Durch Klicken des Bestätigen-Button stimmen Sie dem Cookie-Einsatz auf dieser Webseite zu. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung