Header onlinebewerbung

Infos für Eltern

AusbildungsOffensive-Bayern – die Kampagne

Die AusbildungsOffensive-Bayern ist eine Initiative von bayme vbm – Die bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeber. Seit 2001 richtet sich die Kampagne an Jugendliche im Alter von 13 bis 18 Jahren, an deren Eltern und Lehrkräfte sowie an Unternehmen der bayerischen Metall- und Elektro-Industrie. Ziel ist es, Mittel- und Realschüler sowie Gymnasiasten über ihre Karrierechancen in den einzelnen Bereichen der bayerischen Metall- und Elektro-Industrie zu informieren und sie mit zielgruppengerechten Maßnahmen bei der Berufsorientierung und bei der Ausbildungsplatzsuche zu unterstützen.

Optimale Zukunftschancen

Die bayerische Metall- und Elektro-Industrie bildet in den vier großen Fachrichtungen Metallberufe, Elektroberufe, IT-Berufe und Kaufmännische Berufe aus. Diese Vielseitigkeit des Angebots ist vor allem für Jugendliche in der Phase der Berufsorientierung interessant. Denn die bayerische Metall- und Elektro-Industrie bietet für nahezu jedes Talent passende Berufe und Entfaltungsmöglichkeiten an. Handwerklich begabte Jugendliche sind ebenso gefragt wie IT-Experten, Wirtschaftsinteressierte oder kreative Persönlichkeiten. In der bayerischen Metall- und Elektro-Industrie findet jeder seinen Weg in die berufliche Zukunft – mit Vorteilen, die sich sowohl während der Ausbildung als auch später auszahlen: Sichere Ausbildung, gutes Geld, tolle Chancen.

Sichere Ausbildung: Die bayerische Metall- und Elektro-Industrie ist einer der bedeutendsten „Zukunftsmotoren“ und nimmt international Spitzenpositionen ein. Deshalb werden in der bayerischen Metall- und Elektro-Industrie immer motivierte und interessierte Jugendliche gesucht, die ihre Ausbildung in einem der über 60 verschiedenen Berufe machen möchten.

Gutes Geld: Über die gesamte Ausbildungszeit verdient ein Auszubildender in der Metall- und Elektro-Industrie in Bayern im Durchschnitt rund 1.065 Euro im Monat. Das ist deutlich mehr als in anderen Branchen. Für den Auszubildenden bedeutet dies mehr wirtschaftliche Selbstständigkeit und damit ein Plus an Lebensqualität. 

Tolle Chancen: Nach der Ausbildungszeit stehen die Chancen für eine berufliche Karriere sehr gut: Rund 92 Prozent der Auszubildenden in der bayerischen Metall- und Elektro-Industrie, die im Jahr 2016 ihre Ausbildung abschließen, werden übernommen. Hinzu kommen zahlreiche Möglichkeiten zur Weiterbildung wie Lehrgänge zum Meister oder aufbauende Studiengänge. Die Metall- und Elektro-Industrie bietet ausgebildeten Fachkräften somit optimale Zukunftsmöglichkeiten.

Unterstützen Sie Ihr Kind!

Vielen Jugendlichen fällt es aufgrund der Fülle von Möglichkeiten oft schwer, sich für eine Ausbildung bzw. ein Studium zu entscheiden. Unterstützen Sie Ihr Kind bei dieser wichtigen Entscheidung! Denn beim Thema Berufswahl sind Sie als Eltern wichtige Ratgeber.

Den ersten Schritt haben Sie bereits getan, indem Sie sich auf unserer Website informieren. Hier finden Sie hilfreiche Tipps, wie Sie gemeinsam mit Ihrem Kind die herausfordernde Phase der Berufsorientierung und der Ausbildungsplatzsuche meistern und Schritt für Schritt ans Ziel kommen: Zu einem Ausbildungsberuf in der bayerischen Metall- und Elektro-Industrie, der zu den Talenten und Wünschen Ihres Kindes passt und optimale Zukunfts- und Entwicklungschancen bietet.

Tipps für Eltern

Informieren Sie sich gemeinsam mit Ihrem Kind über die verschiedenen Ausbildungs- und Studien- möglichkeiten in der bayerischen Metall- und Elektro-Industrie. Klicken Sie sich durch die zahlreichen Informationsangebote hier auf unserer Website. 

Sehen Sie sich zusammen unsere Berufefilme an und erhalten Sie einen authentischen Einblick in den Praxisalltag einiger ausgewählter Berufe. Besprechen Sie die Filmsequenzen mit Ihrem Kind und fragen Sie es nach seiner persönlichen Meinung. 

Überlegen Sie gemeinsam, welche Berufe zu Ihrem Kind passen. Berücksichtigen Sie dabei auch die Zukunftspläne Ihres Kindes und sprechen Sie miteinander offen über Stärken, Schwächen und Vorlieben Ihres Kindes. Machen Sie eigene Berufsvorschläge und erklären Sie Ihrem Kind Ihre Wahl – ohne Druck auszuüben. Sprechen Sie mit Ihrem Kind auch über Ihre eigene berufliche Laufbahn oder über die von Familienmitgliedern, damit es möglichst viele verschiedene Lebensentwürfe kennenlernen kann.  

Animieren Sie Ihr Kind, den interaktiven AusbildungsGuide der AusbildungsOffensive-Bayern zu nutzen, um personalisierte Informationen und individuelle Tipps rund um die Berufsorientierung und die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten in der bayerischen Metall- und Elektro-Industrie zu sammeln. 

Starten Sie gemeinsam den umfassenden Berufsorientierungstest berufs-check(me). Nehmen Sie sich eine halbe Stunde Zeit und motivieren Sie Ihr Kind dazu, den Test mit Fragen zu unterschiedlichen Wissensbereichen zu absolvieren. Als Ergebnis erhalten Sie ausführliche Einblicke in Talente und Interessen Ihres Kindes sowie konkrete Berufsvorschläge und ein Zertifikat zur Ergänzung der Bewerbungsunterlagen Ihres Kindes. 

Motivieren Sie Ihr Kind dazu, Informationsveranstaltungen zur Berufsorientierung in der Schule, in Unternehmen, auf Messen oder anderen Events (gemeinsam mit Ihnen) zu besuchen und sich mit Informationsmaterialien zu versorgen und / oder an Kennenlern-Maßnahmen mit Unternehmen, wie Speeddatings, Kurzvorstellungen etc. teilzunehmen. 

Fördern Sie das Engagement Ihres Kindes, sich um Praktika oder Schnuppertage in Unternehmen zu kümmern, damit es möglichst viele Berufe intensiver kennenlernen kann. Hören Sie sich auch im privaten Umfeld um, ob es Möglichkeiten für Ihr Kind gibt, Praxiserfahrung zu sammeln. 

Suchen und besprechen Sie gemeinsam mit Ihrem Kind Stellenanzeigen – sowohl auf unserer Ausbildungsplatzbörse als auch im Internet und in der Tageszeitung. Diskutieren Sie die Berufsbeschreibungen und die Anforderungen und sprechen Sie darüber, ob diese Ausbildungsstelle für Ihr Kind geeignet ist. Fragen Sie es nach seiner ersten Einschätzung und Meinung. Sammeln Sie die Anzeigen für freie Ausbildungsstellen, die eventuell in Frage kommen und besprechen Sie diese nochmals nach einigen Tagen.

Bieten Sie Ihrem Kind Ihre Unterstützung im Bewerbungsprozess an. Die Erstellung der Bewerbungsunterlagen stellt für viele Jugendliche eine große Herausforderung dar. Helfen Sie ihm bei der Organisation der Unterlagen und bei der Erstellung wichtiger Dokumente – ohne die Arbeit komplett zu übernehmen. 

Helfen Sie Ihrem Kind bei der Vorbereitung auf Einstellungstests oder Bewerbungsgespräche. Spielen Sie Gesprächs- und Interviewsituationen zu Hause durch und stellen Sie möglichst viele Fragen – am besten mit verteilten Rollen. Bringen Sie Ihr Kind im Rollenspiel auch in herausfordernde oder stressige Situationen, damit es lernt, in solchen Momenten einen kühlen Kopf zu bewahren.

Bleiben Sie auf jeden Fall am Ball und unterstützen Sie Ihr Kind – auch in schwierigen Situationen, wenn es z. B. Absagen auf Bewerbungen erhält, keine geeignete Ausbildungsstelle findet oder mit den anfallenden Aufgaben überfordert ist und alles am liebsten hinschmeißen würde. Gerade in solchen Momenten sind Sie als Eltern eine wichtige Stütze und ein unverzichtbarer Motivator!

Informationen für Eltern

Unterstützen Sie Ihr Kind optimal bei der Berufswahl.

Informationen für Lehrer

Erfahren Sie hier, wie Sie Ihre Schüler bei der Berufswahl unterstützen können.

Informationen für Unternehmen

Informieren Sie sich über unsere Services für Mitgliedsunternehmen.

Berufscheck

Berufs-check

Du weißt nicht, welcher Ausbildungsberuf in der bayerischen Metall- und Elektroindustrie der Richtige für Dich ist?

Finde
Ausbildungsplätze
in deiner Nähe!